Januar 30

rückwärts nebel

läufst du den nebel rückwärts ab, dann

spürst du leben,

wo der schleier sich vor sich selbst verzagt,

wo die neugier in dein gesicht rein ragt,

wo die tiefere schicht

dein herz berührt und du es einfach spürst:

leben- dort, wo alles möglich ist….

und du deinen teil rein gibst,

in die echte materie

und beziehungen werden substanz und

mauern werden so ranzig,

wie schimmliger schleim in deine logik rein, sodass du dich ansiehst,

und alle die dich ansehen, werden erkannter sein,

wollen mit dir

gehen,

denn es ist teil des tanzes der

erde- in der begegnung

in fühlbaren ebnen-

geborgen zu sein,

statt im wettkampf um alles mögliche,

gib dich in alles mögliche rein und fühle,

das echte, wie es mit dir kommuniziert, wie

es wagenheber spielt und dich

mit leichtigkeit verführt,

wo dein alten gewichte, umringter geschichte,

sich loslösen wollen, weil du dich dir hingibst

und die anderen erst darin wirklich siehst.

die lupe der augen staunt.

juljotte



Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht30. Januar 2021 von Juljotte in Kategorie "Kladde 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.