Wie ihr über die saftig grünen Weiden gerannt seid.

Das hat sich in mein Herz eingebrannt.

Ihr ward Kinder und wir auch.

Wie Jodi und ich Lucky und Teddy mit der Flasche aufzogen,

das hat sich in mein Herz eingebrannt.

Die ganze Liebe und Fürsorge, die aus Jodi raussprudelte.

Wie ich sie dafür liebte. In ihren Cordhosen, die sie von der bekannten Familie geschenkt bekamen. Jodi, mit ihrem süßen Kurzhaarschnitt, man konnte meinen sie sei frech, aber das zeigte sie nie offensichtlich, denn sie wusste um die Vorteile von guten Bildern.

Eines Tages, da sag ich Jodi dann in einer amerikanisch beprinteten Jeanshose. Sie trug ungefähr die 4. oder 5. neue Hose in einem Monat.

Wo war meine Cordhosenjodi? Und dann fing sie an, wie furchtbar sie ihre Freundin ohne gezupfte Augenbrauen findet, weil die kleinen nachwachsenden Härchen so vorstünden. Von dem Moment an wusste ich,

dass ich Jodi verloren hatte. Da kamen noch viele andere Dinge, aber es gibt diesen einen Moment, wo du es schon vorher weisst.

Eines Tages wollte ich sie wieder sehen. Ich brachte meinen Hund mit. Wir liefen mit Hannibal. Hannibal war wie früher, wenn er nicht weiter wollte, hieß es Pause machen. Wenn er wollte brüllte er das eine Dorf mit den Nachbardörfern in denen ich mal wohnte zusammen. So ein ia auf die Ferne, und du weißt dieses Leben ist es wert. Ja, ich war schon immer so einfach zu beglücken. Jodi erzählte mir von ihrem Psychologie-Studium und da stand ich wachsam daneben, denn ich überlegte ja sehr lange das auch zu studieren. Bloß gut, dass ich es gelassen habe und in die Sozialwissenschaft und Philosophie abgeglitten bin. Psychologie der Gesellschaft sage ich immer. Das war ein Glücksgriff. Denn mit diesem Studium hatte ich noch etwas anderes gewonnen. Zeit. Aber Jodi, ließ hinter alles was sie sagte, so ein schallendes Lachen über, dass es mir gruselte als ich mit ihr zusammen war. Als ich sie nach ihrem Berufsleben fragte, meinte sie man müsse ja nur das Therapiemanuell bei jedem Patienten abstottern und dann ginge das schon. Schallendes Lachen. Fand ich gar nich so. Fand ich behämmert. Ich ließ das Treffen freundschaftlich über mich ergehen. Und fragte sie, ob wir nicht mal wieder was mit den Tieren machen wollten.

Aber sie wollte nur noch mich sehen.

Und dann wusste ich wieder, dass es vorbei ist. Jodi wollte immer bewundert werden. Aber, was ist Bewunderung? Sie war das größte Wunder der Freundschaft für mich. Doch, Freundschaft lässt sich nicht in einen Kopf meißeln. Andere Dinge schon.

Und, wenn ich heute Leute bewundere, dann versuche ich es mehr zu sagen. Wie ein natürlicher Meißel. Und der Grad ist natürlich. Schmal. Ob sie es merken?

juljotte

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.