Ich liebe wörter ich ess sie alle bis auf die, die nach rosenkohl schmecken,

Worte sind so is es ein Universum fuer sich eine verzückte Ohrfeige, umgedrehte Liebe denk ich dann,

Ein Klatscher auf den viel zu kalten Po, der auch mal fuehlen kann, wie heiss die sind.

Doch immer wieder sind sie kleine Gassen in denen Welten enden, die nicht zu lassen. Sicher nur in meiner Fantasie, doch heute ist ein Tag wie jeder und alle die mich angucken zählen auf mich und machen ihre Fenster auf, nicht mit Worten, doch die Blicke sind Anfänge von Geschmack und ich steh draufgestolpert ganz auf Hoffnungslosigkeit, die ich doch so erwartet habe… Enttäuscht und glücklich sind die Tage…. Hallo? Wie geht’s? Ich Dreh mich um… Oh wer bist du kennen wir uns? Oh, nein ich dachte nur wir kennen uns. Oh ok nun! Ja und ich denk was fuer ein strahlendes Gesicht fast liebevoll dabei kennt es mich nicht.

Juljotte

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.