Der Mann am Balkon er legt das Gesicht auf,

er zeigt den Waggon, den er um alle Häuser

baut während er Runden fährt mit seiner Eisenbahn,

die er als Kind geschenkt bekam.

Und, dann sieht er mich. Und ich spiel nich mit in seinem

Kunstwerk der herausgelösten Bilder,

ich guck ihn an, entspannt, als ich voll mit Liebe

gepumpt da liege ich guck ihn immer wieder an, bis

sein Zorn sich in Entgleisung begibt.

Dann weiß ich, er war eigentlich bereit

zu fliehen, würden wir bitte

mal lernen nicht der Wut und dem Groll und dem Zweifel

der anderen zu erliegen, dann hätten

wir diese Welt gepachtet!

juljotte


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.