®Juljotte

Ursprünglich wollte ich schreiben, was mich in meinem Leben so traurig gemacht hat.

Doch, ich mag es, dass alles ineinanderfließt an Eindrücken in dieser Tonaufnahme. Trauer ist wie Wut nunmehr nur noch ein kleiner Stich, der alles vorantreibt auf dem Weg.

Und so fließt viel Vergangenheit in den Humor und ich mag es diesen Zustand in Englisch klingt es viel schöner

„playing truthful like a child“

die kinder sie trennen ihre eindrücke nicht voneinander, sie nehmen sie alle mit in den nächsten moment und dort verwoben leben die ihre volle kraft aus.

Was der Spielcharakter des Lebens bedeutet, begreife ich bis heute nicht voll, aber ich weiß, dass ich als ich aufhörte zu spielen einen großen Fehler begann. Und, was übrig bleibt ist ein kleiner stechender Schmerz darüber, der ein riesen Antrieb für alles ist, was ich anschmunzele, sei es meine Notgeilheit vor ein paar Wochen, die Umzingelung des Kindes mit ganz vielen Wölfen, und meine Verbortheit, dass Leben nicht immer wie guten Sex zu betrachten- wer hat schon jeden Tag Sex?

So will ich das Leben nehmen, wie eine Anbahnung von gutem Sex. Durchs Gras laufen. Sex. Einatmen. Sex.

Schwimmen. Sex. den Abwasch nicht machen wollen= Sex fällt heut aus, oder ein schlechtes Vorspiel, nicht aufräumen wollen= ein schlechtes Vorspiel, also will ich auch nicht nur authentischer Spielen ich will auch authentischer vor spielen (zeigen).

ju

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.