flugzeug der seele

du warst die hand, die mich aus der hölle zog,

der freund, der mein kippendes herz hochbot,

der mensch am bahnsteig, der mir den weg zu seinem nach hause weist,

dein herz war frei und wir zwei

schneiden uns ein stück liebe ab vom königsberger klops geschmack.

schlafen viel zu früh ganz müde ein,

weil das auch gereicht hätte beeinander zu sein.

halbe halbe und high five in der mitte, doch jeder seins

und ich glitt dir,

wieder aus der hand in den zerbrechlichen alltagsverstand.

du hattest mich schon das zweite mal gerettet.

juljotte




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.