Juljotte

zick zack ratespass

wenn das schicksal obdachlos wird und du anfängst zu wählen, den code des zufalles zu knacken, dann kannst du auf mich zählen, die liebe etwas tiefer zu verstehen, als alle bekannten konstrukte. juljotte

Ich rette mich und darin rette ich auch dich. juljotte

seelenumrunder

du schneidest den nebel um mich herum, ab, wie ein seelenumrunder. wir laufen im wunder unseres seins. juljotte

kinderlieder

aus kieselsteinen und mond kann man ein schubfach bilden für eine kinderlieder-platte.

Mondlaterne

Dein Herz funkelt in der Nacht, der Mond, erwacht in diesem Zauber zur Laterne deiner weisen Wärme. Wieso sauer sein auf`s Leben? Die Tiere, die Natur, geben sich dir hin. Und einige Menschen verstehen sogar den Sinn. Immer bist du, drum sei- in der betäubten Zeit mit ihren Narben, im

dito in den armen

in einer stadt augen flackern, wackeln hin und her, suchen die federn auf den köpfen, suchend den fluchtpunkt in den gemütern, zappelnd in allen leveln von stresskongruenz, die irgendwo sinnhaft was zersprengt, und uns in die arme laufen lässt. juljotte

Jotte, kommt!

Ich will jetzt das Kind sein, das ich nie sein dürfte. Und der Tag beginnt mit der Sonne, wie viel ich vergessen habe, fragt sie mich. Fast alles, doch tief sitzen noch die Regungen und die werd ich nur durch Sein verändern, das mehr sucht, als es weiß und sich

gerüste auf der wiege

und die, die wiegen hängen auf den gerüsten, doch wär es andersrum würden sie merken wie schwer ihre gerüste wiegen. juljotte

warum lachst du so blöd?

da standest du eines tages vor mir, leicht verweht und hast mich gefragt, warum lachst du so blöd? nun sieh, das lachen ist die antwort derer, die das böse sein nicht ganz verstehen, hätte ich dir gerne gesagt. juljotte

und sie sagte den spruch eins vor und zwei zurück, doch eigentlich gibt es das nicht

wenn du den spiegel rumdrehst, das licht in den schatten weht, sieh dein gesicht, wie wandelbar du bist, das zeichen der zeit ist doch nur eine list, dich auszutricksen und glauben zu machen, dass das was kommt so viel verändert, doch vielleicht bist du gleich geblieben und warst immer schon

© 2020 Hab den Pinsel geklaut! Deine Muse . Powered by WordPress. Theme by Viva Themes.